High School for Music and Theater Hannover, Germany

Im Rahmen der 3. Sommerakademie des Instituts zur Fr├╝hf├Ârderung musikalisch Hochbegabter (IFF) war Josep Maria Balany├á von der Hochschule f├╝r Musik und Theater Hannover eingeladen worden, vom 16. bis 19. August 2004 ein Improvisationsseminar durchzuf├╝hren. Vor allem das Abschlusskonzert dieses Kurses, bei dem 13 junge Musiker mit 9 verschiedenen Instrumenten und Stimme beteiligt waren, hat alle Beteiligte, die improvisierenden jungen Leute, das Publikum und die anwesenden Professoren und Musikerkollegen nachhaltig
beeindruckt.
Josep Maria Balany├á stellte mit seiner „Nacht des Papageien" dem Publikum das Ergebnis seiner viert├Ągigen interaktiven Arbeit zwischen ihm und dem Ensemble des IFF vor. W├Ąhrend dieser vier Tage hat er mit beeindruckender Energie, p├Ądagogischem Einf├╝hlungsverm├Âgen, didaktischer Kompetenz und k├╝nstlerischer
Ausstrahlungskraft die jungen, bis dahin vollkommen Improvisationsunerfahrenen Musiker zu einem in der Tat „interaktiven" Ensemble zusammengef├╝hrt.
Sein nach meiner Erfahrung singul├Ąres Kompositions- und Improvisationskonzept f├╝hrt unter Benutzung eines durchdachten, lange erprobten und insofern trotz aller Differenziertheit ausgesprochen praktikablen Systems visueller musikalischer Signale zu einem ausgesprochen beeindruckenden musikalischen Ergebnis, das immer spannend ist und zum Teil, obwohl improvisiert, den Eindruck eines komponierten „Werkes" von ├Ąsthetischem Rang erweckt.
Sein Konzept der dirigierten Improvisation ist in jeder Hinsicht bemerkens- und empfehlenswert: echte Inspiration f├╝r die dirigierenden professionellen Kollegen,
eine tats├Ąchlich kreative Erfahrung f├╝r die beteiligten Musiker und ein wirklich „innovatives" H├Ârerlebnis f├╝r das Publikum.

Hannover, 19. Oktober 2004

Prof. Martin Brauss
Professor f├╝r Oper/Dirigieren und
Vizepr├Ąsident f├╝r Musik und Theater
Hochschule f├╝r Musik und Theater Hannover

 Gutachten Hannover.pdf